Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Schwule Szene Adressen in Berlin

 

Forumseinträge in Berlin

Also manche Kritiken kann ich echt nicht verstehen... gut ich komme selbst aus der Gastro und nach all diesen Kritiken, dachte ich da musst du hin und dir selbst mal ein Bild machen... Das waren im Endeffekt die besten 3 Tage in diesem Jahr... ich war im Juli für 4 Tage in Berlin und allein 3x in der Besenkammer... Fazit ich fand's geil... ich kann es einfach nicht verstehen...

Besenkammer, Bars & Cafés in Berlin

Logisch ist die noch offen. Wenn man die Anzahl der Männer pro Woche sieht, würde ich sogar sagen insgesamt eine der meist besuchtesten Bars in Berlin. Ob man die Atmosphäre mag oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Aber da ist jede Nacht was los, am Tag habe ich keinen Plan. Und wenn wir ehrlich sind, vor allem in den späteren Stunden auch eine Menge wirklich attraktiver, die man dort so nicht erwartet, aber wie überall immer Glückssache.

BULL - Berlin, Leder & Fetisch in Berlin

Funktioniert dieser Bar oder nicht mehr? Die Webseite ist kaputt, man sieht nur eine schwarze Seite mit den Buchstaben RIP, rest in peace? Ich war noch nie da und würde gern probieren wenn er es noch gibt

BULL - Berlin, Leder & Fetisch in Berlin

Mal abgesehen davon, daß ich meinem Vorredner hier (leider) aus eigener Erfahrung weitestgehend recht geben muß, hat sich das Thema FKK-Schwimmen offenbar eh erst einmal erledigt, ganz einfach deshalb, weil es aktuell überhaupt nicht mehr für die Herbst-Wintersaison 2017 angeboten wird !

Stadtbad Neukölln / Alte Halle, Cruising in Berlin

...oftmals ist es aber auch umgekehrt: Man will überhaupt nix von diesen Strichern, hat dort gerade einen "normalen Partner" gefunden (d.h. OHNE finanzielles Interesse) und dennoch kommen sie und nerven auf´s Ätzendste ab und lassen sich auch kaum vertreiben. Es gibt auch genügend Jüngere die auf Ältere stehen, die dort herumlaufen und gerade im dortigen großen Areal sind doch meist immer genügend Leute unterwegs, daß niemand wirklich verzweifeln muß und sich da einen Rumänen-Stricher anlachen bräuchte. Ja du hast recht: Einfach ignorieren und so den Sumpf austrocknen. Habe allerdings dennoch Zweifel, daß sich das mal irgendwann in Südost-Europa herumsprechen würde und dann keine mehr (deswegen ?) zu uns kommen. Für die sind wir "so oder so" wohl auf ewig "das gelobte Land."

Kleiner Tiergarten, Cruising in Berlin

Ich war heute (Dienstag) das erste Mal im Ego.Sehr groß, hochwertig ausgestattet, modern und sehr sauber.Wirklich alles lobenswert. Man kommt auch über einen diskreten Seiteneingang rein.Das Personal ist ganz nett,bis auf einen etwas dunkleren Typen,der wirklich aufdringlich ist.Er beobachtet alle Gäste über die Cams und rennt sofort hinterher,sobald man mal sein Handy kurz rausholt oder seinen Rucksack nicht sofort einschließt.Die haben dort schon strenge Regeln, die aber nur für die Männer gelten.Frauen dürfen mit Mantel und Tasche problemlos rumlaufen.Das Kino war so mäßig besucht (ca. 16 Leute),was auf dieser riesen Fläche kaum bemerkbar ist.Ich werds noch einmal an einem anderen Tag verusuchen. Fazit: Sauber, groß und gut.

EGO24, Gayshops & Gaykinos in Berlin

Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich bin nämlich deiner Meinung. Ich wollte auch keinen als Opfer darstellen. Aber ich hoffe wir sind uns einige, dass jede Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen das Ding noch verschlimmert, als verbessert. Wenn keiner mehr nachfragt, wenn keiner darauf eingeht, dann würde das Ding versiegen. Genauso wie bei Bettlern etc. Aber solange es Personen gibt, denen es pieps egal sind, welche Hintergründe (ja es sind oft Notsituationen wie bereits von mir angesprochen), dahinter stecken, solange wird man dieses Problem nicht lösen können. Wir können wirklich nicht die ganze Welt ernähren. Dennoch ist deren Situation keine "freiwillige", das darf man auch anmerken. Den Freiern es eben pieps egal ist, dass man die Striche dadurch nicht weg bekommt, sondern mehr und mehr aus dem osteuropäischen Ausland und anderswo anzieht. Es ist einfach traurig, dass sich viele auf sowas einlassen, statt einfach zu akzeptieren, wer sie sind und was sie dementsprechend auch kriegen könne. Selbsterkenntnis! Das ist was wichtig ist und Selbstakzeptanz. Man war auch mal 20 und bekam dementsprechend und man ist halt jetzt 60 und kriegt die entsprechenden. Das zu akzeptieren ist die große Kunst des Lebens. Und ich habe wie gesagt keinen dieser Personen als Opfer dargestellt.

Kleiner Tiergarten, Cruising in Berlin
Seite 1 von 921
 
 

Schwule Nachbarstädte von Berlin