Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Schwule Szene Adressen in Köln

 

Forumseinträge in Köln

2. Teil (oder passten die Infos nicht?): Der Außenpool war zugänglich aber eiskalt (also nicht geheizt) und lag vor allem im Dunkeln, dient wohl auch für die Sauna als Eiswasserbecken? Ein solches Becken drinnen habe ich jedenfalls nicht gefunden. Damit bestand durchaus die Gefahr, dass da jemand (Kälteschock nach Sauna) drin ertrinkt, auch weil er von anderen dann gar nicht mal im Wasser gesehen wird: Dürfte so unzulässig sein. Derzeitiger Stand: dieser Tage wg. Pandemie geschlossen, sollte aber bald wiedereröffnen: Eintritt 22 Euro (nach zehn 11), aber alles nur noch für 6 Stunden, bei längerem Verbleib sage und schreibe danach 4 Euro pro weiterer Stunde zusätzlich, schon 22-6 kostet so, trotz Lärmterror, 19 Euro, und wer z.B. Sa 17 Uhr kommt und dann bis So 11 Uhr "durchmachen" möchte - für solche Szenarien wurde ja bislang ausdrücklich geworben -, löhnt 22+12x4= sage und schreibe 70 Euro, Trinken und Essen ggf. zusätzlich. Also von "mit Wiedereintritt" jetzt zum Wucherpreis ab der 7. angefangenen Stunde, und wenn die den Pool auch im Sommer nicht heizen (?), dürfte der bei unseren typischen Sommern (kühl, nur mal ein paar Tage, und dann zu, heiß) meist zu kalt sein. (War aber, nach Station2B, mal eine interessante Erfahrung, wie schlecht Techno doch sein kann...)

Badehaus Babylon - Gaysauna, Sauna in Köln

Nicht so toll. War vor der Pandemie da, also im Winter (aktueller Stand s.u.). Vor Jahren: Eintritt "mit Wiedereintritt": Man kommt mittags, macht dann noch Einkäufe, kommt wieder rein, für den Abend / die Nacht. Abgeschafft, sollte man wissen. Nachtsauna: Daher abends kurz nach zehn (10 Euro, vorher 21), (nur) "bis 6" (weil unter der Woche, ggf. hochinteressant damals: am WE durchgängig, und ohne Nachzahlung, geöffnet) also nach Sex Hotel gespart, denkt man sich so. Ist sehr groß, Kabinen je nach Lage in dem Labyrinth z.T. ein bisschen kalt, z.T. ziemlich kalt, hatte für die weniger kalten einen dicken Wintermantel zum Zudecken dabei, war auch dringend nötig. Problem: Sehr schlechte moderne Techno-Musik, keine Geschmacks-, sondern Qualitätsfrage, man vergleiche mit der sehr guten Techno-Musik in der Kölner Station2B. Diese Musik jedenfalls sehr aufdringlich bis ca. 1 Uhr, dann nur ein bisschen leiser, zum Schlafen also unbedingt Ohropax o.ä. mitnehmen, hatte ich leider versäumt, so dass ich praktisch kein Auge zugetan habe und mich auch noch über die "musikalische", nicht nur Lärmbelästigung ärgern musste, die Musik ist übrigens so schlecht, dass sie sogar beim Sex abtörnt. Um halb 5 (!) morgens ging es dann aber richtig mit Lärm los, eine Putzfrau (Typ verbiesterte Heterohausfrau, 45, also nicht der Typ "Kölsche Mädche, schwer in Ordnung, "leben und leben lassen"), schlug, offenbar mit Metalleiemer (!), so und so häufig gegen die Wände, dass also ab halb 5 auch Ohropax nichts mehr geholfen hätte: Jedenfalls stelle ich mir so Putzen im Knast in uralten Filmen vor, hatte was von Kabarett. Das ging dann so permanent weiter, daher meine Vermutung, die machte das so auf Anweisung, damit auch ja alle deutlich vor 6 von den Pritschen fallen; um halb 6, also nach 1 Std. Vollterror, wurde dann (vom männl. Personal) auch noch gegen die Kabufftüren geschlagen, solange, bis man entnervt antwortete - hätte man bis dahin wirklich wenigstens ein wenig dösen können, würde ich

Badehaus Babylon - Gaysauna, Sauna in Köln

Nur zu empfehlen! Leicht zu finden, schöne Landschaft und es ist immer was los, sogar vormittags! Als ich am Montag Abend dort war, hatte ich beinahe Stress. ;-) Sehr gut gemischtes Publikum, keine Spanner, nur Leute die wirklich wollen. Und ein sehr offener und respektvoller Umgang miteinander. Wirklich klasse!

Cranachwäldchen, Cruising in Köln

War letzte Woche abends da und kann vieles bestätigen. Das Personal war eher unfreundlich, der Preis mit 14€ hoch und es wurde früher zugemacht als hier steht. Ansonsten war es sauber und einigermaßen gut besucht. Es waren so ca. 20 Männer da, die meisten Läufer. Ich wurde zweimal durchs GH bedient, aber andersrum ging nichts. Was nervt sind die Filme: absolute Standardware (Kolben rein, Kolben raus), man kann nicht wählen und überall läuft das Gleiche.

Kino-Hole, Gayshops & Gaykinos in Köln

war 2....3 mal da...manche lassen sich von loch aus zuschauen wie sie ihren kolben massieren..mehr habe ich bisher leider nicht erlebt...

Real Markt Köln Porz, Cruising in Köln

Zwei kleine Räume mit Bänken und alten Pornos an der Wand. Das ist alles, sonst gibt es nichts.

Gay Sex Messe, Gayshops & Gaykinos in Köln

Dieses "Kino" ist fast surreal. Es ist eine Wohnung im Erdgeschoss, ein Raum ist ein Wohnzimmer, in dem ein Mann fernsieht und zu Abend isst, und der andere Raum (durch einen losen Vorhang getrennt) ist völlig dunkel, mit einigen alten Vintage-Pornos auf einem Bildschirm und einem Paar von alten Männern, die auf einem Sofa sitzen, das nie gereinigt wurde. Es ist unglaublich, wie dieses "Kino" noch offen sein darf.

Erotik-Shop 13, Gayshops & Gaykinos in Köln
Seite 1 von 151
 
 

Schwule Nachbarstädte von Köln