Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Schwule Szene Adressen in Kiel

 

Forumseinträge in Kiel

Toller laden kann die schlechten Kommentare Nichte verstehen das es sich nicht um das Ritz carlton handelt kann man bei zehn Euro Eintritt nicht erwarten aber für sein Geld bekommt man nettes Personal Anonymität und evtl nicht die neueste aber gepflegte Einrichtung insgesamt ein guter laden der sich mit gesundem Menschenverstand auch gern besuchen lässt.

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

Mag nach den ganzen Berichten nicht mehr reingehen, obwohl ich vor längerem da war. Schade nächstes Pornokino erst in Neumünster. Das ist aber sauber und geil.

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

Ich kann meinen Vorpostern nur beipflichten. Eine schäbige, verdreckte Kaschemme, wo mehr kaputt ist als funktionstüchtig. Die Kabinen sind so ekelig, unhygienisch. Der Papierhandtuchspender ist chronisch leer, wenn man was zum Händeabtrocknen braucht. Der Luftpuster funktioniert schon seit Jahren nicht mehr. Ist nur noch Deko. Tipp: Gebt bitte eure ehrlichen Bewertungen bei Google ein. Es scheint mir so, dass hier das Personal dieses Loch als 5Sterne verkaufen will. 10€ Eintritt sind das allerletzte. Ich habe mich dort bei den Stammkunden umgehört und sie meinten, es fehlt die Konkurrenz. Das bringt mir eine Idee. Das WOS wird es nicht mehr lange geben. Abwarten.

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

Nach langer Abstinenz besuchte ich das WOS mal wieder. Ich war entsetzt. 10€ (!) Eintritt. Wenn man reinkommt ist auf der rechten Seite 1 neuer Verweilraum mit Peep-Show Fenster eingerichtet (keine Privatsphäre). Dann der Schock: alles heruntergekommen und kaputt. Die Schalttafeln der Videokabinen funktionieren teilweise nicht, Türen lassen sich nicht schließen, kaputte Sitzauflagen. Vom Brandschutz keine Spur. Ein Feuerlöscher steht irgendwo in der dusteren Ecke auf dem Fußboden versteckt. Keine vernünftige Abrenzungsbeleuchungen bei den Absatzstufen (sehr duster). Abgeranzte Sitzmöbel, die völlig durchgesessen und verkeimt sind. Es riecht so als ob dort schon mehrere raufgep....hätten. Ekelhaft. Ältere Menschen kommen nicht von alleine aus diesen Sesseln raus. Trotz des Rauchverbotes halten sich die überwiegend "Schutzsuchenden" oder soll ich unverblümt sagen, Asylanten, Stricher nicht daran. Sie sind penetrant und wollen Geld für Gefälligkeiten, lassen sich dafür auch von jedem zahlenden Kunden ohne Gummi beglücken. Also Vorsicht! Finger weg. In dem Laden wird nichts mehr investiert, weder in Hygiene, noch in die Funktionstüchtigkeit der Geräte und Bedientafeln, Fußboden und Brandschutz. Warum hier die Behörden noch keine Kontrollen durchgeführt haben, ist mir unbegreiflich. Durch notwendige Auflagen (Gesundheitsamt, Amt für Arbeitsschutz, Gewerbeaufsicht) wird dem Betreiber keine Wahl bleiben als entweder von Grund auf zu sanieren oder komplett den Laden stillzulegen zum Schutz der Besucher. Was das Personal anbelangt. Es ist immer ein Auflauf hinter der Kasse versammelt, vermutlich aus Sicherheitsgründen. Auf jeden Fall scheren die sich nicht um das Wohl der zahlenden Kundschaft. Ich verstehe auch nicht die gute Bewertung auf Google über diesen indiskutablen Laden. Vermutlich alles Mitarbeiter und falschen Pseudonymen. 10€ für werktags und 8€ sonn- und feiertags ist schon ziemlich dreist, bei dem Investitionsstau und Gefährdung der Gesundheit und Sicherheit der

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

Nun reicht es entgültig....Der Eintrittspreis wurde von 9,-€ auf 10,-€ erhöht. Der ganze Laden ist dermaßen runter gekommen das man dort nicht mehr bedenkenlos hin gehen kann. Kabinentüren sind kaputt und lassen sich nicht mehr schließen und das schon seit über zwei Jahren. Eine Tür läßt sich zwar zusperren aber danach kam ich nicht wieder raus, das Schloss klemmte....Ein weiterer Gast hat mir dann geholfen. Laut Aussage des Gastes ist das Schloß schon seit fast einem Jahr kaputt. In den Kabinen sind teilweise die Monitore kaputt und werden auch nicht ersetzt. Man hat ein wenig modernisiert aber nicht wirklich mal Geld in die Hand genommen. 10,-€ Eintritt für die,entschuldigung wenn ich das so sagen muss, Bruchbude ist die absolute Krönung. Was das Personal an der Kasse betrifft so muss ich leider meinem Vorredner beipflichten, die sind da weil sie irgendwas machen müssen und man merkt das sie dazu ganz und ganicht gewillt sind. Bei den Damen hat man das Gefühl....oh man schon wieder einer der ins Kino will und die Kerle stehe vor der Tür und rauchen mit ihren Kumpels eine nach der andere. Vor 4 Wochen stand ich sage und schreibe fast 10min. an der Kasse...dann kam der Typ von draußen. Die Damen sind dort meist zu zweit oder zu dritt und spielen mit ihren Handys rum, ich habe nichts gegen die Mädels aber sie vermitteln dem Kunden das Gefühl er sei eigentlich dort nicht willkommen. Ich komme seit vielen Jahren ins WOS aber der absolute stiefstand ist erreicht. Die Klientel die sich dort rum treibt reicht von Strichern, Asylanten, Penner und aufdringlichen alten Herren bis hin zu Leuten die meinen einen an die Hose gehen zu müssen und das beidhändig...vorne in den Schritt und hinten zur Geldbörse, die runtergekommene Ausstattung, die vielen kaputten Details...mein Fazit....Dieser Laden ist nicht mehr zu empfehlen....schade!!!

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

Zum 22.10.2018 wurde der Eintritt werktags auf nunmehr 10,00 € erhöht. Angesicht eines sich immer weiter verschlechternden Zustandes des Kinos und der immer weiter abnehmenden Besucherzahl wäre eher eine Preissenkung angezeigt gewesen. Mit Blick darauf, was der durchschnittliche Pornokinobesucher sucht, stimmt hier das Preis-/Leistungsverhältnis schlicht nicht mehr. Im Einzelnen zu bemängeln: 1.) Unangenehmes Personal an der Kasse. Es wirkt als würde das Kino von einer Clique junger Leute betrieben werden. Meistens "hängen" vor der Tür oder hinterm Bezahltresen zwei bis drei Personen ab, die knutschen, quatschen oder mit ihren Smartphones "spielen". Die Damen wirken zudem eher wie Prostituierte und sind für ein GayKino Fehl am Platze. Wer nicht gerade Stammkunde ist, fühlt sich dadurch nicht gerade ermutigt einen Besuch "zu wagen". 2.) Zunehmend sind im Kino südländische, teils aggressiv auftretende Stricher anzutreffen oder weibliche Prostituierte. Offensichtlich wird das durchs Personal wohlwollend geduldet. 3.) Auf der einen Seite werden im Kino neue Räumlichkeiten ausgestattet und dadurch versucht das Kino qualitativ aufzuwerten. Auf der anderen Seite werden die vorhandenen Räumlichkeiten nicht gepflegt. Kaputte Bildschirme werden nicht ersetzt. Kaputte Türen nicht repariert. 4.) Das Publikum. Das Kino wird mehr und mehr zum Treffpunkt für unsaubere und ungepflegte Besucher. Teils ist der Geruch in den Räumlichkeiten unerträglich. Um seinen Rausch auszuschlafen oder ein Obdach zu finden, ist ein Pornokino sicher nicht der geeignete Ort. Insgesamt eine traurige Entwicklung. Da Kiel, als eher kleine Großstadt nur noch über dieses eine Kino verfügt.

WOS - Kino, Gayshops & Gaykinos in Kiel

War vorgestern dort,nach anfänglichem Zögern bin ich dann doch mal den kleinen Weg beim Stromhäuschen entlanggegangen.Und habe dort auch Kontakt gefunden.Gab einen schönen Lolli dort zum vernaschen :) Werde auf jeden Fall wieder dort vorbeischauen.

A215 Parkplatz Rumohr zwischen Kiel und Blumenthal, Cruising in Kiel
Seite 1 von 40
 
 

Schwule Nachbarstädte von Kiel