Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

BULL - Berlin

Kleiststraße 35
10787 Berlin
Tel.: (030) 960 857 60
E-Mail: Zur vollen E-Mail-Adresse

Internet: http://www.bull-berlin.de
Fetish-Kneipe in Berlin-Schöneberg, täglich 24 Stunden (rund u die Uhr) geöffnet.
Dresscode: Leder, Gummi, Uniform, Army, Skin, Biker, Sportswear.

Zum Forum von BULL - Berlin

Größere Karte ansehen
 

Schwule Nachbarn von BULL - Berlin

 

Forum von BULL - Berlin mit 87 Einträgen

Deine Meinung schreiben über BULL - Berlin

19. Oktober 2017

Logisch ist die noch offen. Wenn man die Anzahl der Männer pro Woche sieht, würde ich sogar sagen insgesamt eine der meist besuchtesten Bars in Berlin. Ob man die Atmosphäre mag oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Aber da ist jede Nacht was los, am Tag habe ich keinen Plan. Und wenn wir ehrlich sind, vor allem in den späteren Stunden auch eine Menge wirklich attraktiver, die man dort so nicht erwartet, aber wie überall immer Glückssache.

Zur vollen E-Mail-Adresse (plan-...@web.de)
19. Oktober 2017

Funktioniert dieser Bar oder nicht mehr? Die Webseite ist kaputt, man sieht nur eine schwarze Seite mit den Buchstaben RIP, rest in peace? Ich war noch nie da und würde gern probieren wenn er es noch gibt

Zur vollen E-Mail-Adresse (08022...@gmail.com)
4. August 2017

Super Laden! Hier ist immer was los, auch unter der Woche. Nicht wirklich ein Fetishladen, sehr gemischtes Publikum. Der Darkroom ist zwar nicht riesig, aber effektiv. Hier gehts direkt zur Sache, nicht so ein blödes Rumlauf-Labyrinth wie anderswo.

Zur vollen E-Mail-Adresse (sveni...@web.de)
9. Juli 2017

.Große Geburstag Fete Am .2o.o7.2o17 im Bull von Rene Maron Frei -Getränke von 15-20 Uhr

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.r...@gmx.de)
16. Mai 2017

Schade, dass es nur diesen einen "Darkroom" gibt. Ein richtiges Cruising- Labyrinth wäre der Hammer und sicher noch viel mehr Kerle anlocken.

Zur vollen E-Mail-Adresse (kinos...@web.de)
16. Dezember 2016

Ja was jungen nur jammern habe da gute Zeiten verbracht und Spinner haste überall.Und was den Sex angeht doch jeder selber verantwortlich. Rat an Timo. Wäre schön gewesen ich Sekt bekommen hätte zur Geburtstagsfeier. hat ja jede kleinste Hütte. Gruß Henry

Zur vollen E-Mail-Adresse (blnhe...@googlemail.com)
11. November 2016

Hallo, kann jemand mal sagen ob es möglich ist sich dort umzuziehen und ob es z.B. Spinde gibt? Die Homepage ist nicht erreichbar. Danke.

Zur vollen E-Mail-Adresse (bare....@gmx.de)
30. Juli 2016

ist renes büste jetzt bei euch aufgestelt zum anpiessen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.p...@gmx.de)
11. Juli 2016

Besonders heiß her geht es, wenn Conny vom Harlekin (siehe dort) im Bulls erscheint. Ihr erkennt sie an der Rokoko-Frisur (Perücke)

Zur vollen E-Mail-Adresse (Peter...@web.de)
10. Juli 2016

Ich 30 186 79 sub. Leider ist das Bull nix mehr für mich! Es wird nur gefummelt und sonst nix mehr. Einige versuchen noch zu f* sind aber nicht mehr in der Lage dazu. Ganz furchtbar... War früher mal anders. Auch scheinen fast alle jungen Leute weg zu sein oder sie sind gealtert auf 60+. Die Musik war mal geil, jetzt ist sie eher für ne andere Zielgruppe. Ich bin es gewöhnt eine Schlampe zu sein, die ordentlich benutzt wird... Leider kann ich das im Bull nicht mehr ausleben. Ein gutes hat der neue Altersdurchschnitt, ich bekomme viele Drinks ausgegeben. Eigentlich Suche ich aber was anderes. Ich werde es wohl den anderen nachmachen und mir nen neuen Laden suchen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Littl...@gmail.com)
1. Mai 2016

Danke Bull! Ich habe mich sehr darüber gefreut um diese geile kundigung wegen meines Verhaltnis. Vielen Dank Auch für deine Geschenk in meine Leben. Herzlichen Dank waren viele Jahren bei euch viel spass gehabt und tolle music mir geile leute. Danke ihr habt mich ein gefallen tun sicher.danke noch mal aber sie sollen erstemal so viele leute die mussen raus sofort und nicht ich aber es egal. Des leben ist so. Liebe Grüsse von David. Der Spanier. Nicht vermissen. Gut gemacht

Zur vollen E-Mail-Adresse (davil...@hotmail.com)
6. März 2016

war vor drei Wochen das erste mal in berlin und wurde nachts von meinen Gastgebern ins nulls geschleppt! die Kommentare hier und lustig. die nach von Donnerstag auf Freitag war die beste die ich bisher erlebt hab(bin 33). geil, chillig, entspannt. jeder weiß das da drin ohne Gummi "geliebt" wird. die junge von der bar waren super, haben regelmäßig strichet raus gezogen und verwiesen, ständig sauber gemacht. der laden war brechend voll, ein nein wurde akzeptiert, das Publikum war gut gemischt! der nächste berlin-ausflug ist in Planung und das bull steht wieder auf der liste! danke euch für nen geilen Abend. ich komme gerne wieder!

Zur vollen E-Mail-Adresse (benny...@gmx.de)
13. Februar 2016

Unser Stricher Rene und seine Stricher die er alle gleich mit nach oben zur wohnung mit nahm wo sind die jetzt?

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.a...@web.de)
5. Dezember 2015

Renechen hätte mal lieber zu seinen altenFreunden halten solle.Würde er heute noch Leben,hat vieles versprochen und nichts gehalten .

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.a...@web.de)
20. September 2015

Rene hat doch Conny immer in den Arch gefickt.Wustten doch viele.

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.e...@web.de)
13. September 2015

Im Bulls wird jetzt die plötzliche Auferstehung gefeiert - zusammen mit Conny vom Oldtimer.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Bulls...@yahoo.com)
11. September 2015

oh ihr nichtwissenden Armen kleinen Wixxer, informiert euch lieber mal an Ort h d Stelle als irgendwelche saudummen Kommentare abzulassen, mit einer Übernahme geschweige denn Aufgabe ist is den kommenden Jahren nicht zu rechnen und es muss auch keiner drauf spekulieren weil sich von euch das eh keiner leisten können wird, zum anderen war erst neulich der erste Todestag von René den wir in aller Stille verbracht haben, mehr muss dazu nicht gesagt werden , wem es gefällt ist immer herzlich willkommen, wem es nicht passt soll uns nicht mit seiner misglückten Anwesenheit geschweige denn unsinniger Kommentare belästigen

Zur vollen E-Mail-Adresse (hh-ma...@)
6. September 2015

Mein erster Besuch im Bulls in einer Nacht vom Donnerstag zum Freitag. Zuvor war ich im LAB, dann war es leider zu spät für andere Lokalitäten und so kam mir der Hinweis auf's Bulls mit dem Vermerk "aber da geht >>MAN<< nicht hin" gerade recht, genau dieses aufzusuchen - und ich habe es NICHT bereut: ich war bald spliternackt, konnte aktiv wie passiv genießen und auch in gelb meinen Durst stillen - alles war rundum prima - und niemand wurde übergriffig, auch ein "nein danke" wurde akzeptiert. Fazit: garantiert wieder!

Zur vollen E-Mail-Adresse (ExhiM...@web.de)
23. Juli 2015

Manche Junge (die keine Stricher) sind, nehmen sich da auch eher den letzten M*st. Die Stricher sind nicht besser. Die bieten da ihre Dienste an. Drogen sind da nichts unübliches. Vor allem im Personal-Raum und in der Toilette wird mehr als genug konsumiert. Wer als älterer Mann, mal jüngere will (die sich wohl für nichts zu schade sind), der ist hier genau richtig. Versteht einer die jüngeren (also die nicht Stricher sind).

Zur vollen E-Mail-Adresse (lars...@byom.de)
16. Juni 2015

War an einem Freitag mittags zum ersten Mal da. War relativ voll mit überwiegend heissen Boys, die nach Spaß suchten. Der Service fand ich nett und das Lokal wurde ständig gesäubert. Super geiler Ort!

Zur vollen E-Mail-Adresse (dbman...@yahoo.de)
30. Mai 2015

Alle meckern, keiner geht angeblich hin, aber der Laden ist am Wochenende brechend voll. Viele Leute die in den anderen Bars bis in den frühen morgen nur zum Schaulaufen waren, werfen hier alle Hemmungen über Bord.

Zur vollen E-Mail-Adresse (bukka...@gmx.net)
26. Mai 2015

Was ist das für Drecksladen !!!!!!!!!!! mann sind wir Schwulen so weit gesunken und haben keine Hemmungen und Ekelgrenzen. Jeder hat selber schuld wenn er dort fickt, ich war sprachlos wie schnell dort die viren ausgetauscht werden. Geklaut wir dort ohne Ende, der Laden gehört geschlossen !!!!!!!!!!!!!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (sven-...@)
17. Mai 2015

Und gerade das macht die unvergleichliche Atmosphäre des Bull aus. Ich find den Laden einfach nur geil. :-)

Zur vollen E-Mail-Adresse (nokia...@yahoo.de)
10. Mai 2015

Ich war vor kurzem das erste Mal im Bull und muss euch sagen, das es die letzte, dreckigste, stinkendste Spelunke ist die es in Berlin gibt!!! Es ist unerträglich. Nur Stricher, Drogenabhängige und Alkoholleichen in den Ecken und Liegeflächen. Man wird beklaut und wenn du save Spaß haben willst, wirst du ausgelacht. Möchte jemand HIV? Dann rein ins Bull! Keine Drogen? Das ich nicht lache! Dort bekommst du ALLES was du haben möchtest. Wirklich ALLES!!! Es ist einfach die abgefuckteste Hölle auf Erden...

Zur vollen E-Mail-Adresse (Prinz...@googlemail.com)
2. März 2015

Sehr lustig, ich hab noch nie jemanden dort irgendwie zuschlagen sehen oder gesehen, dass jemand handgreiflich wird! Vielleicht bist du dem Typen selbst einfach auf die Eier gegangen, dass er wütend wurde. Finde es nicht in Ordnung hier andere zu denunzieren, ohne dass die Person sich wehren kann. Das Bull mag nicht jedermanns Laden sein, aber man hat oft Glück und erwischt auch wirklich Bildhübsche, die einfach da sind und mit denen es Spaß macht. Natürlich ist wie überall auch viel "Abfall" zu finden. Geduld und Glück braucht man aber überall, egal welche Location. nur manche können mit einem "nein" nicht leben oder sehen nicht, dass zwischen ihnen und einem selbst erhebliche optische Unterschiede da sind, die sich nicht so einfach weg reden lassen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (areck...@freenet.de)
2. März 2015

Leider ist dem Vorkommentator zuzustimmen. In so etwas wie den Bull gehe ich sowieso nicht hinein. Und in einen Darkroom anderer Locations auch nicht. Ich möchte kein Messer in den Rücken gestochen haben. Leider gibt es sehr viele Typen, die im Darkroom ganz derbe zuschlagen, wenn ihn jemand nicht gefällt. Z. B. der Typ mit dem "spoiler"-Profil von GR.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Kreuz...@Kreuzberg.de)
28. Februar 2015

Kleiner Nachtrag: 2014 wurden 37 Polizeikontrollen in gastronomischen Einrichtungen mit schwulem Hintergrund durchgeführt. Dabei wurden mehrere Stichwaffen und sogar ein Schlagring beschlagnahmt. Diese "Razzien" sind eher positiv für die Gäste und wer nichts illegales macht oder dabei hat,hat bei einer solchen Kontrolle auch nichts zu befürchten. Nur als kleine Info: man sollte der Polizei für solche Kontrollen mehr als dankbar sein,denn das schwule Leben in Großstädten wie berlin wird in Zukunft leider durch "Glaubensfanatiker" leider unsicherer...

Zur vollen E-Mail-Adresse (Gayge...@tortenboxer.de)
27. Februar 2015

Razzia - Nur zur Info,weil es ja nicht in den Nachrichten steht: Am Donnerstag, dem 26.Februar wurde im Bull von etwa 10 Polizisten eine Razzia durchgeführt. Diese Fand so gegen 10 Uhr Vormittags statt und dauerte bis kurz vor 12 Uhr. 5 der Polizisten kamen mit Taschenlampen sehr zügig in den Darkroombereich und beobachteten die (wenigen) anwesenden Gäste, damit diese nicht "etwas auf den Boden wegwerfen". Dann wurde der Boden in der näheren Umgebung der jeweiligen Gäste abgeleuchtet, ob da "vielleicht etwas gefunden wird, was den Gästen zugeordnet werden könnte". Dann ging das Putzlicht an und die Videos mussten ausgeschaltet werden. Den Gästen wurde während der Razzia das Rauchen untersagt, weil sie sich jetzt nicht mehr als Gast in einem Lokal befinden, sondern in einer "polizeilichen Maßnahme". Dann mussten alle Gäste ein amtliches Personaldokument (Ausweis o.ä.) abgeben, wer keines dabei hatte, wurde mündlich nach den Daten befragt. Nach entsprechender Wartezeit (offenbar überprüfung der Daten) wurden dann die Gäste einzeln nach vorne aufgerufen und teilweise einer intensiven Durchsuchung unterzogen. Bei manchen Gästen wurde nur oberflächlich durchsucht und manche auch garnicht. Nach diesen Maßnahmen konnten die Gäste das Lokal verlassen oder im vorderen Bereich weiter verweilen, wenn sie noch länger bleiben wollten. Die Gäste konnten die Toilette während der Maßnahme nur noch mit Begleitung durch jeweils einen Polizeibeamten aufsuchen...

Zur vollen E-Mail-Adresse (dirty...@mail.homo.net)
14. Februar 2015

kannste nicht richtig lesen habe nicht behauptet das er in rio wohnt.ich lebe in sao paulo nicht in spandau patrik aber du stincker hast ja nicht mal das fahrgelt bis spandau da mußt du erst mal ein paar zeitungen verkaufen oder betteln. kannst ja mal rüber kommen kannste in deiner urne zurückfliegen stecke noch einen neuen pass darein du partickel

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.k...@web.de)
13. Februar 2015

Zu den 3 Einträgen vom 11.2./13.2.: Du hast schlecht recherchiert,René lebte nicht in Rio. Und die Polizei UND die deutsche Botschaft haben den tot von René bestätigt. Wer war das denn? Sein Zwillingsbruder? Du lachnummer bist glücklich,wenn du dir ne Busfahrt nach Spandau leisten kannst, von brasilien träumst du nur. Schon Mist,wenn man hier als Lügner auffliegt,gell?

Zur vollen E-Mail-Adresse (Patri...@ober-Isar.de)
13. Februar 2015

der eintrag vom 10.09.14 rene sei eine große persönlichkeit ja im klauen stehlen bescheißen.nur das hatte der penner im kopf, jeden stricher hat er in seine behausung mitgenommen. wem gehört jetzt das bull wan war die umschreibung wan hatte er sein auto abgegeben wan ja wan war alles auf null?? wo sind seine lebensversicherungen gelandet ???? er hat vielen was versprochen und nix gehalten Ihr penner des bulls er hat euch auch nur als lacher bezeichnet !!

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.o...@web.de)
10. Februar 2015

Die Mord-Geschichte war doch sowieso nur für das Berliner Finanzamt gedacht, damit sie ihn in Ruhe lassen. Das haben doch alle im Bulle gewußt.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Globe...@furnisher.uk)
10. Februar 2015

ich war in Brasilien in Rio .mit wem habe ich getroffen !!!!! Rene Marönchen es war zufall,was meint Ihr dazu ????

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.r...@web.de)
2. Oktober 2014

Gut gesagt Markus.LG Stefan Jerome

Zur vollen E-Mail-Adresse (chand...@googlemail.com)
28. September 2014

huhu, ich muss leider was korrigieren, das wasser kostet derzeit 2,20, 3,30 hast du vermutlich bezahlt mit garderobe ( 1,-) .......und allen gerüchten entgegen, der laden wird nie .....!!!!!!!! in andere hände übergehen, er wird so weiterlaufen wie rene es gewollt hätte......ansonsten zerreisst euch gern die mäuler, interessiert nicht wirklich, wir wissen es besser, .........lustiges we noch.......

Zur vollen E-Mail-Adresse (hh-ma...@gmx.de)
21. September 2014

Auch mein Beileid an die Angehörigen von Rene, kannte ihn nicht persönlich aber ich gehe immer gern ins Bull wenn ich in Berlin bin, da es hier noch richtige Kerle gibt, hoffe der laden bleibt so erhalten wie er ist und wird nicht zu einer sterilen tuckenbar umgebaut. Weiterhin viel Kraft und Glück, freue mich auf den nächsten besuch.

Zur vollen E-Mail-Adresse (hboec...@hotmail.com)
17. September 2014

Hallo zusammen, ich komme aus der Schweiz. Dieses Jahr bin ich schon fünf Male in Berlin gewesen. An der Bull Bar schätze ich, dass der Sex so gut wie unmittelbar ist. Wenig oder kein Gelaber.Zwischen dem Betreten der Bar und Sexbeginn vergehen nicht länger als 5 bis 10 Minuten. Beim Preis einer kleinen Flasche Sprudels mit Kohlensäure hab ich was auszusetzen. Mit 3.20 ist es zu teuer. Ein Beck's-Bier kam mir preiswerter zu stehen. Wasser ist in Lokalen i.d.R. preiswerter als alles andere.

Zur vollen E-Mail-Adresse (tourd...@gmx.net)
10. September 2014

Ich muß ehrlich sagen, das ich entsetzt bin. Habe eben erst vom Tod von Rene erfahren und ich kannte ihn sehr viele Jahre. Auch wenn der Kontakt in der letzten Zeit nicht so gut war, hab ich nie was auf ihn kommen lassen und wer ihn kannte, der weiß, das die negativen Einträge hier nur Neid waren. genauso, das er nen Raubüberfall gemacht haben soll, erstunken und erlogen. Aber redet ruhig alle über ihn. denn solange ihr das tut, zeigt ihr deutlich, welch eine große Persönlichkeit er war und ihr nicht mal in 100.000 Lichtjahren auch nur in die nähe dieser Größe kommt. rene, alles Gute auf dem nächsten Teil deiner Reise... D.

Zur vollen E-Mail-Adresse (toby...@berlin.de)
29. August 2014

Der Laden gehört eigentlich geschlossen, dann wäre ein Teil der Dealer arbeitslos

Zur vollen E-Mail-Adresse (wilso...@web.de)
25. August 2014

Ich habe meinen besten Freund verloren Wenn ich weine, fängst du meine Tränen auf. Wenn ich lache, lachst du mit. Wenn ich ein Problem habe, versuchst du es mit mir zu lösen. Wenn ich traurig bin, werde ich durch dich wieder fröhlich. Wenn ich mal schlechte Laune habe, munterst du mich wieder auf. Wenn wir uns streiten, versöhnen wir uns schnell. DAS IST RICHTIGE, WAHRE FREUNDSCHAFT. Bekannt ist das Streben nach Geld und Macht, doch ist dies zu kurz gedacht. Denn was nützt alles Geld der Welt, ohne einen Freund der zu Dir hält? Es wäre schön im Regen ein Tropfen oder am Strand ein Sandkorn zu sein. Aber am schönsten ist es unter Milliarden von Menschen deine Freundin zu sein Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen Ihn rechtzeitig. Weil ich ohne dich einfach nicht das wäre was ich bin Egal was ich mache, du stehst immer hinter mir. Gott erschuf alle Engel mit Flügeln, aber dir wollte er keine geben, weil er dachte, dass ihm dann der beste Engel davon fliegt! Und ich liebe diesen ENGEL! Mit herzen bei Dir deine Vera!!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (info...@euphorie-massagen.de)
24. August 2014

er ist am 14.08.2014 einen raubmord zum obfer geworden.mein beileid für seine beiden schwestern und seiner lieben mutter.

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.f...@web.de)
16. August 2014

Der Chef vom Oldtimer und der 13 wird jetzt auch den Bull übernehmen

Zur vollen E-Mail-Adresse (willi...@web.de)
16. August 2014

na kein wunder wenn man sich nur mit Strichern rumtreibt und jede menge Strafen bezahlen muss und zum schluss nicht mehr weiter weiss und einen Raubüberfall macht muss man erschossen werden

Zur vollen E-Mail-Adresse (berli...@berlin.de)
15. August 2014

Gestern ist der Besitzer, René Marón in Brasilien erschossen worden!

Zur vollen E-Mail-Adresse (nie.b...@sorortmail.de)
15. August 2014

&#61463; 12:12 Berlin &#61701; Was macht die Polizei vor der Gay-Kneipe? Foto[1] - Polizeieinsatz im Bull, Kleist-/Ecke Eisenacherstraße Marcello Bärlin Schon wieder ein Einsatz im Bull (Kleist-/Eisenacherstraß e. Es wurde eine Anzeige wegen Schlägerei aufgenommen. Die Gay-Kneipe ist 24 Stunden geöffnet und oft ein Ärgernis für die Behörden.

Zur vollen E-Mail-Adresse (sweet...@gmx.net)
24. Februar 2014

Ich war am Samstagnachmittag, 23. Februar 2014 das erste Mal im Bulls. Ich mochte die schwummrig-düstere Einrichtung. Es hatte wenige Besucher. Die Stimmung war entspannt. Keiner war mein Typ, doch ich fühlte mich deswegen nicht unwohl. Im Barbereich war sogar einer mit dem Mop am Wischen. In den dunkleren Ecken war der Boden klebrig.

Zur vollen E-Mail-Adresse (tourd...@gmx.net)
1. Januar 2014

war auch öfter da, kann berry...@ aus Stuttgart nur zustimmen. Und wenn Bull wieder öffnen durfte, wird es schon seine Ordnung haben. Die Behörden werden es schon unter die Lupe genommen haben, denke ich (dabei setze ich voraus, das die Usereinträge bez. Razzia/kurzzeitige Schließung auch so gestimmt haben.

Zur vollen E-Mail-Adresse (guent...@yahoo.de)
30. Dezember 2013

bin aus stuttgart, und muß sagen , daß das Bulls bestimmt nicht so schlimm ist wie hier einige schreiben. ich fands immer sehr gut dort und das personal sehr nett! macht weiter so!

Zur vollen E-Mail-Adresse (berry...@gmx.de)
28. Dezember 2013

Wie konnte es passieren, dass diese heruntergekommene Kloake wieder geöffnet werden durfte?

Zur vollen E-Mail-Adresse (Bruce...@gmx.net)
24. Dezember 2013

Seid dem 23.12 wieder offen

Zur vollen E-Mail-Adresse (blase...@hase.de)
23. Dezember 2013

und mit sicherheit scheissen und pissen die angestellten nicht in die ecken oder sonst wo rum, das tun immer noch die anwesenden "gäste" mit entsprechender mutwilligkeit, aber das ist ein Phänomen der schwulen lokalitäten und das nicht nur in berlin.....wem es nicht passt muss nicht kommen, bzw. kann ja anfangen sauber zu machen....

Zur vollen E-Mail-Adresse (hh-ma...@gmx.de)
23. Dezember 2013

so das bull is wieder geöffnet seit heute nachmittag, entgegen aller lästerattacken, es gab keine toten, keine delikte andere art, vielleicht sollten einige mal in entziehung gehn damit sie wieder klare bilder bekommen, es ist alles beim alten, freun uns auf euren besuch, und ....WEM es nicht passt, soll sich fernhalten, diesen stress braucht kein mensch, sucht euch n anderes quartier..( die es betrifft wissen schon bescheid )

Zur vollen E-Mail-Adresse (hh-ma...@gmx.de)
23. Dezember 2013

Ich weis nicht warum sich hier die Leute so negativ über den Laden auslassen. Keiner ist gezwungen dorthin zu gehen. Berlin ist einfach eine tolle Stadt, wo jeder so leben kann wie er möchte. Leider wird Berlin immer schicker gemacht....aber wir wollen hier kein München 2. Wer mit den gegebenheiten vom Bull nicht zurecht kommt, kann ja in die Busche oder Goya gehen. Dort vö....ln die Leutchen auf den Toiletten rum die sich hier auslassen, das sie ja niemand sieht. Aber eigentlich kommen doch 95% der Schwulen Touristen zum Vö....ln nach Berlin. Alles andere ist eine große Lüge. Und Razias gab es auch schon in anderen Läden.

Zur vollen E-Mail-Adresse (0177...@gmx.de)
20. Dezember 2013

Das Drecksloch ist endlich zu! Herzlichen Glückwunsch den beteiligten Behörden!!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (Goofi...@aol.com)
19. Dezember 2013

Der Berliner Polizei sei gedankt, dass sie diesen verkommenen Drogenhandels-und versifften Drecksladen endlich zugemacht hat!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (Bussi...@web.de)
18. Dezember 2013

wurde am 17.12.2013 nach einer Razzia durch die Polizei geschlossen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (bull...@berlin.de)
18. Dezember 2013

nun ist es soweit, das bull ist geschlossen worden! an allen schlössern und türen kleben amtliche siegel! vorher war am 17.12.2013 am abend über mehrere stunden eine razia.

Zur vollen E-Mail-Adresse (antib...@yahoo.de)
2. Dezember 2013

Achtung und nochmals Achtung , das ist ein HIV Hochburg , die Zustände dort und sperma überall , Diebe , Drogen , alles ist in diesem Dreckladen , ich war 10 min dort und bin sofort abgehauen , ich konnte nicht mal atmen als ich auf die Toilette wollte , Leute achtet auf Ihre Gesundheit dieser Laden muss unbedingt vom Gesundheitsamt geschlossen werden .

Zur vollen E-Mail-Adresse (prett...@yahoo.fr)
14. September 2013

Leute, der Laden heisst ja auch nicht umsonst "Café des Todes" im Volksmund!

Zur vollen E-Mail-Adresse (stern...@gmx.de)
14. Juli 2013

Einfach ekelhaft - Heute hat eine von den "Schönheiten" vom Tresen (mit Schoschonenhaarschnitt) doch tatsächlich zwischendurch mal "sauber" gemacht. Dabei nahm sie einen Wischmopp und tunkte ihn zunächst in eine Urinlache vor dem Lokus. Anschließend wischte sie gelangweilt und systemlos hin und her. (das täte ich vermutlich auch, wenn ich in so einer heruntergekommenen Absteige arbeiten müsste). Dabei verteilte sie mehr den Dreck und vermischte ihn mit der restlichen klebrigen Masse auf dem Fußboden. Entsetzlich, so etwas sehen zu müssen. Ansonsten lauter ausgemergelte Gestalten, die im Darkroom ausschließlich bareback herummachen. Viele rumänische Stricher und Drogenpublikum. Sehr unsauber nicht nur die Location, sondern auch die Gäste.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Peter...@web.de)
10. Juni 2013

Die Kneipe gehört vom Gesundheitsamt geschlossen. Lauter undefinierbare und stinkende Flüssigkeiten auf dem Fussboden. Die Sitzgelegenheiten riechen zum Teil nach Kot, Urin, Kotze und werden auch nicht abgewaschen. Im Sanitärberech steht das moderig riechende Wasser, man rutscht auf dem nass-glatten Fussboden schnell aus. Lauter klauende Rumänen-Stricher und verkommene dreckige Drogenkonsumenten dort. Das Personal stiehlt aus den Jacken, die die Gäste am Tresen abgeben.Dass seitens der Behörden gegen einen solchen Drecksstall nicht vorgegangen wird, ist mir schleierhaft.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Gunde...@t-online.de)
9. Juni 2013

Unterstes Niveau. In der Toilette und im Vorraum stand etwa 1 cm hoch das Urin. Keiner machte es weg am Sonntagvormittag. Das Personal hinterm Tresen war mit dem Plaudern beschäftigt. Ansonsten lauter Dreck, wo man nur hinsehen kann. Am Fussboden bleibst du kleben, sofern du nicht über einen der dort schlafenden Alkoholiker stolperst. Ansonsten ein Eldorado für ungewaschene Barebackliebhaber, Stricherfreunde, Drogensüchtige und Gäste, die sich gern bestehlen lassen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Karl....@yahoo.com)
31. Mai 2013

Der reinste Dreckladen und die Grösste Drogenhöhle von Berlin und Stricher soweit das Auge reicht ,beklaut wird man täglich auch wenn man seine Sachen abgibt ,weil das Personal nur bescheisst

Zur vollen E-Mail-Adresse (tirol...@web.de)
6. September 2012

Tja, da ist aber nicht das BULL schuld sondern du! Überall steht "Achtung Taschendiebe". Außerdem gibt es die Möglichkeit, seine Sachen abzugeben. Wer aber zu geizig ist den einen Euro für die Sicherheit seiner Sachen zu investieren ist selbst schuld.

Zur vollen E-Mail-Adresse (beege...@gmail.com)
5. September 2012

Nie wieder Bull! Man hat mich im Darkroom bestohlen. Das Personal war völlig desinteressiert.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Barte...@yahoo.com)
1. September 2012

Im Bull herrschen ganz unmögliche Zustände. Ein richtiger Saustall ist die Bar. Nicht nur, dass die Rumänen-Stricher überall herumlungern und einen beklauen, wo sie nur können. Gestern lag dort so ein Typ Stadtstreicher im Darkroom. Er war total betrunken und roch nach alten Mottenkugeln und noch schlimmer.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Bernd...@web.de)
23. August 2012

Es ist nur eckelig dort. War heute kurz da. Die Musik ist sehr laut. Eine gelangweilte Queen, deren Hauptbeschäftigung darin bestand, Kaugummi zu kauen, schob mir nach mindestestens fünfmaliger Bestellung ein Getränk rüber. Nachdem es zahlreiche Eintragungen bei Homo.de wegen dem vielen Dreck gab, hat die Location reagiert. Und zwar ist jetzt das Licht dunkler gestellt, damit man das ganze Elend nicht so sieht. Heute gab es so eine Art Urin-See im Vorraum. Mir ist ganz schlecht geworden von dem Anblick und dem beißenden Gestank.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Manfr...@web.de)
14. August 2012

komisch, war im juli da, nichts von alledem gemerkt. und da nichts auf dem boden lag konnt ich mich auch nicht bücken und an den tüchern riechen ob sie stinken. kleben am boden: tja, wo das wohl herkommt ;-). jedenfalls n zeichen das was los ist, wahrscheinlich isses gegen 05 morgends am dollsten. musik ok, getränkepreise auch, personal berlinermäßig (will heißen kurz und bündig), aber nicht unfreundlich. facit: immer wieder hin.. von irgendwas müssen die ja leben, ich geh ja nicht hin um mich zu besaufen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (guent...@yahoo.de)
11. August 2012

Es ist nur ekelig und dreckig dort. Man klebt vor lauter Dreck fast mit den Schuhen fest. Lauter Toilettenpapier und sonst benutzte Küchentücher liegen stinkend auf dem Fußboden im Barbereich. Warum die Musik so laut sein muß, bleibt das Geheimnis des Inhabers. Eine Location auf unterstem Niveau. Jedoch mit gesalzenen Preisen: Z.B. kostet das Fläschchen Coca-Cola (0,25) stolze 2,20 €.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Peter...@Brunken.de)
2. März 2012

Ich bin des oefteren dort, da ich um die Ecke wohne. Abgesehen von den katastrophalen hygienischen Bedingungen hat mich meine letzte Erfahrung mit dem Eigentuemer eines geleehrt: NIE WIEDER BULLS. Auf meine Frage, ob er die Musik nur ein klein wenig leiser machen koenne wurde ich regelrecht angeschnauzt, dass ER der Boss von dem Laden ist und ER entscheidet, was passiert. Kann er gerne machen, aber ohne mich. Es gibt genug geile Laeden in der Ecke!

Zur vollen E-Mail-Adresse (nicky...@web.de)
3. Juli 2011

War Sonntag früh gegen 7 Uhr mal wider da. Der Laden voll, Publikum gemischt: jung / alt, Berliner / Touris. Es wurde an allen Ecken geil rum gemacht. Nur die Toiletten sind eine Zumutung.

Zur vollen E-Mail-Adresse (blaes...@arcor.de)
3. Juli 2011

Es müssten der Darkroom und die Toiletten öfters gereinigt werden. Am Fußboden bleibt man kleben vor lauter Dreck.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Winde...@Berli.de)
24. Februar 2011

leute der windelträger & fetisch hat dort am 26.02.2011 eine fehte von 20-81 jahre von 22-24 uhr halbe preise.der wirt r

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.a...@gmx.de)
19. Januar 2011

Schön, dass Meilo wieder zurück ist !

Zur vollen E-Mail-Adresse (DuBis...@gmx.de)
17. September 2010

Auf jeden Fall auf Geld und Handys aufpassen. Am besten an der Bar abgeben. Gestern früh hat wieder mal einer sein Handy gesucht.

Zur vollen E-Mail-Adresse (anyon...@aol.de)
29. August 2010

Der Typ hinter dem Tresen mit den Sportklamotten ist zum niederknien geil! Die Gäste bestehen meist aus kurzgeschorenen Typen zwischen 30 und 50. Na ja, wer darauf steht ist hier richtig.

Zur vollen E-Mail-Adresse (blaes...@arcor.de)
9. August 2010

Von "Fetisch"-Kneipe kann man hier nicht sprechen. Es handelt sich um eine schlechtere Müll-Deponie. Lderkerle findet man hier nicht. Wohl aber volltrunkene Überbleibsel der vergangenen Nacht. Es ist nur ekelig, schmutzig und ungelüftet. Am Fußboden bleibt man kleben. Hier müßte öfters sauber gemacht werden. Zudem zu laute Schlager-Musik, versiffte Toiletten. Stolpergefahr im Darkroom.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Leder...@yahoo.de)
22. Mai 2010

Ich finds geil, dass die Bar 24 Stunden rund um die Uhr auf hat - im Darkroom geht da eigentlich immer was ab. Bequeme Sofas und Lederlandschaft, alles dunkel und geil dort. Und: Es wird auch 1 x am Tag geputzt. Dass der Laden versifft wäre, kann man wirklich nicht sagen! Männer sind halt Schweine.

Zur vollen E-Mail-Adresse (diesu...@online.de)
11. April 2010

Das ist die allerletzte Absteige

Zur vollen E-Mail-Adresse (Leder...@yahoo.de)
28. Februar 2010

Liebe Mitarbeiter des Bulls, das Ding was sich Bar nennt oder so änlich,ist ein einzigartiger Dreckstall. man müsste euch,das Hygeineamt auf den Hals hetzen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Joerg...@freenet.de)
29. Januar 2010

Na ich weiß nicht. Anderso gibt es auch Klopapier in der Kabine. Das passiert doch nicht jeden Tag.

Zur vollen E-Mail-Adresse (anyon...@aol.com)
26. Januar 2010

Mein lieber unter mir,kann dir sagen warum.Es hat da mal einer sich eine Zigarette mit angemacht,hat dann auch einen Feuerlöcher gebraucht.

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.m...@web.de)
25. Dezember 2009

Geiler Laden aber so langsam geht es bergab. Wenn man auf Toilette will muss man sich Klopapier an der Bar holen! So was habe ich noch nicht erlebt. Außerdem sollte man wie in jedem Cruisingladen seine (Wert-)Sachen an der Garderobe abgeben. Nicht erst einmal hat dort jemand auf einmal seine Geldbörse vermisst.

Zur vollen E-Mail-Adresse (anyon...@aol.com)
18. Februar 2008

Freitag allso es war der Wansin Bull zur Zeit einer der besten Läden und sehr sauber,mein LOB für diese Betreiber.

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.m...@web.de)
7. Februar 2008

Nicht nur SACHA der BOSS ist auch ein langer süsser!!!!!!!!!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.m...@web.de)
3. Februar 2008

haben dort einen der süssesten barkeeper berlins. danke sascha (der mit goetie) für die liebe bedienung.

Zur vollen E-Mail-Adresse (m33bl...@web.de)
28. Dezember 2007

Leute macht doch mal eure Gallery NEU.Berlin läßt Grüßen

Zur vollen E-Mail-Adresse (www.a...@web.de)
 

Dein Kommentar, Veranstaltungshinweise, Lob und Kritik ...

Dein Beitrag muss jugendfrei formuliert sein, sonst wird er gelöscht. Keine Kommentare mit Telefonnummern, SMS, Anschriften, E-Mail-Adressen oder Links. Auch Kontaktanzeigen aller Art werden gelöscht.

Falls Du eine schwule Kontaktanzeige aufgeben willst, dann gehe besser auf https://homo.net/anzeigen/

Bei Missachtung der Nutzungsbedingungen werden alle Deine Einträge gelöscht und Deine E-Mail-Adresse bei gay-szene.net gesperrt:

 

Wenn Du diesen Eintrag direkt verlinken möchtest, benutze bitte folgenden Link: