Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

PickUp - Mens Club

Jordanstraße 2
01099 Dresden
Tel.: (0351) 210 95 96
E-Mail: Zur vollen E-Mail-Adresse

Internet: http://www.pickupdresden.de
ONLY FOR MEN mit Darkroom in Ausbaustufe 1.0!
Das PICKUP erhebt keinen Eintritt, keinen Mindestverzehr und es besteht auch kein Dresscode.

Öffnungszeiten:
So bis Do 21 Uhr bis 4 Uhr
Fr u.Sa 21 Uhr bis 5 Uhr

Zum Forum von PickUp - Mens Club

Größere Karte ansehen
 

Schwule Nachbarn von PickUp - Mens Club

 
 

Forum von PickUp - Mens Club mit 18 Einträgen

Deine Meinung schreiben über PickUp - Mens Club

29. März 2017

Hallo , Wenn der Laden so schlimm ist warum sitzt du dann am nächsten Abend wieder in dem Laden ! Oder anders gesagt mach doch deinen eigenen Laden auf und zeig es allen !

Zur vollen E-Mail-Adresse (diape...@yahoo.de)
27. März 2017

Hin und wieder verschlägt es einen in diese Lokalität. Eine Auswahl ist ja mittlerweile nicht mehr möglich, somit bleibt eben nichts anderes übrig. Aber es wird von Besuch zu Besuch immer miserabler. Man wird weder freundlich begrüßt, noch wird man nach seinem Getränkewunsch gefragt. Es scheint ja nahezu als sei man unerwünscht und fällt dem ohnehin unmotiviertem Barpersonal zur Last. Also sowas ist absolut widerlich und für mich ist jeder einzelne Gast, der dort seine Münzen hinbringt, einer zu viel. Aber auffällig und extrem lautstark wird 15 min vor Feierabend die Bar sauber geräumt und alle anderen arbeiten werden ebenfalls möglichst lautstark verrichtet. So nach dem Motto: wach werden, aussaufen, zahlen und verpisst euch endlich hier. Sorry aber diese Bude ist inzwischen einfach nur noch eine lächerliche und bedauernswerte Szenelokalität, die dringend Veränderungen (vor allem) beim Personal vornehmen sollte, denn so wie aktuell wird dass absolut nach hinten los gehen. (Auch wenn unsere Leute aus den Nachbarländern auch Arbeit suchen- an einer Bar(vor allem einer Bar in dieser Dresdner Szene) wären sicher ein paar Jahre Erfahrung in Stadt und Beruf absolut vorteilhaft. Ps. Wenns nicht gelingt würde sich von Betreiberwegen sicher auch ein kleines Uriges kaffeehäuslein an der Stelle eignen. Kuchen wird ja reichlich im Dach produziert - aber ein neues alte Queens (also das originale, nicht die Ersatzkabine gegenüber) wäre definitiv in dieser Stadt von nöten. In diesem Sinne "rest in peace lovely 'Queens Kuchenbude'"

Zur vollen E-Mail-Adresse (lasse...@icloud.com)
16. Juni 2016

tja die kräuterhexe wird sich in diesem leben nicht mehr ändern - schade um den laden nur :-(((

Zur vollen E-Mail-Adresse (muell...@gmx.de)
13. Juni 2016

kann ich nur zustimmen der Kellnertyp ist einfach nur ätzend.........ich gehe nicht mehr dorthin. das Pickup wird in naher Zukunft das gleiche Schicksal ereilen wie Queens und Schwupps.

Zur vollen E-Mail-Adresse (primu...@hotmail.com)
10. Juni 2016

Hallo zusammen, der Lukas ist ein neuer Barkeeper im PICKUP. Er ist im Schnitt 2 Tage die Woche im Einsatz, tanzt auch mal an der Stange, wenn er Lust und Laune hat und das aber nicht Nackt. Er tanzt im Fetischoutfit oder Sportswear und dafür wurde die Bar leicht umgebaut und die GoGo-Stange wieder angebracht .

Zur vollen E-Mail-Adresse (info...@pickupdresden.de)
10. Juni 2016

Wenn das grimmige Scheusal Jens nicht hinter der Theke stehen würde wäre der Laden ja ganz nett. Aber so nicht zu empfehlen!!! Der neue mit Namen Lukas ist das ganze Gegenteil.....kann man(n) nur hoffen das der Süsse nicht vom Scheusal weggemoppt wird!!!!

Zur vollen E-Mail-Adresse (juerg...@web.de)
9. Juni 2016

Hallo, Weiß einer wer der neue Barkeeper im Pickup ist !! Der soll auch nackt an der Stange tanzen erzählt Mann sich zur nächtlichen Stunde stimmt das ?

Zur vollen E-Mail-Adresse (hyper...@web.de)
21. Februar 2016

Non plus ! Terrible!

Zur vollen E-Mail-Adresse (Garco...@voila.fr)
9. Dezember 2015

Hallo, Na das ganze Stimmt wohl so nicht ganz Ich gehe 1 bis 2 mal die Woche da mein Bier trinken und fühle mich da Wohl. Arbeite selber in der Gastro und muß sagen wie sich einige Gäste da aufführen gegenüber dem Personal. Das ist zum Teil nicht mit anzusehen und das Dresdner Gays an jedem Laden was rum zu Nörgeln haben ist Bundesweit bekannt Punkt aus Aus

Zur vollen E-Mail-Adresse (dieap...@yahoo.de)
6. Dezember 2015

Wirklich wahr, solange der Typ dort ist, braucht man nicht mehr hingehen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (jetzt...@ist-willig.de)
30. November 2015

Ich war vor kurzem seit längerer Zeit mal wieder dort und muss sagen, ich konnte es nicht fassen, dass dieser katastrophale Kellner (Jens) immer noch da ist. Es ist einfach unvorstellbar, wie so jemand in der Gastronomie arbeiten kann. Der Laden war fast leer und trotzdem musste man sich bei der Bestellung der Getränke behandeln lassen, als hätte man etwas ganz und gar unmögliches verlangt. Allein bis der Herr mal von seinem Handy aufblickt vergehen schon Minuten, obwohl man merkt, dass er genau registriert hat, dass man vor ihm steht. Wenn man dort hinkommt hat man das Gefühl, man muss sich entschuldigen, dass man überhaupt gekommen ist. Eigentlich schade um den Laden, denn baulich hat er nach wie vor viel zu bieten und ist aufgrund seines Konzeptes mit dem Darkroom ohnehin konkurrenzlos. Vielleicht ist das ja auch der Grund, wieso der Chef des Ladens die hier des öfteren geäußerte Kritik nicht ernst zu nehmen scheint.

Zur vollen E-Mail-Adresse (nasty...@gmx.de)
1. Mai 2015

Ich denke, dass er der jüngste von den vier (? ich kenne eigentlich nur drei) ist, kurze Haare, mehrere Piercings im Gesicht, auffallend unfreundlich. Das mit dem Handy ist wirklich typisch für ihn. Man hat fast den Eindruck, die Gäste stören ihn nur. Man hat auch das Gefühl, dass einige Stammgäste inzwischen wissen, wer wann Dienst hat und schon gar nicht mehr kommen, wenn der da ist.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Latei...@gmx.de)
25. April 2015

Habe mal auf der PickUp-Facebookseite nachgesehen, demnach war es Jens. Blond war er auf alle Fälle.

Zur vollen E-Mail-Adresse (trave...@gmx.net)
24. April 2015

Hallo, welchen Barkeeper meinst du von den 4 die der Laden hat ??

Zur vollen E-Mail-Adresse (aktiv...@yahoo.de)
24. April 2015

Ich habe mir das PickUp jetzt auch mal angesehen und muss sagen, dass der Barkeeper wirklich eine Katastrophe ist. Der Laden war praktisch leer, vier oder fünf Gäste drin und der Typ hinterm Tresen hatte es nicht nötig, eine Bestellung anzunehmen, weil er mit seinem Handy beschäftigt war. Der Betreiber wäre wirklich gut beraten, die Zicke hinter der Bar zu feuern und jemanden einzustellen, der FREUNDLICH mit den Gästen umgeht. Wirklich schade, denn sonst hat mir die Bar gut gefallen.

Zur vollen E-Mail-Adresse (trave...@gmx.net)
18. März 2015

Wurde das Duplexx durch falsches Personal in den Ruin getrieben? In Berlin und München gibt es ja noch weitere Duplexxe. Vielmehr wurde das Dresdner Duplexx in letzter Zeit offensichtlich auf Verschleiß gefahren, und es wurde nichts mehr investiert, angeblich wegen eines baurechtlichen Streits mit der Stadtverwaltung. Aber ganz ehrlich : Ich vermisse das Duplexx sehr und würde mir wünschen, dass etwas Vergleichbares wieder nach Dresden kommt, denn das gibt es derzeit leider nicht.

Zur vollen E-Mail-Adresse (mg722...@hotmail.com)
15. März 2015

Vom baulichen her ist die Bar wirklich sehr ansprechend, insbesondere für Leute, die nicht von vorbeilaufenden Passanten angeglotzt werden wollen wie Goldfische in ihrem Glas, wie das im Boys oft passiert. Der Darkroom ist etwas klein geraten, gemessen an den derzeitigen Besucherzahlen aber durchaus ausreichend. Die Getränkepreise sind nicht außergewöhnlich hoch und das Essen kommt aus dem benachbarten Valentino, d.h. es ist gut. Schade ist jedoch, dass der Betreiber bei der Auswahl des Personals ausgesprochenes Pech hatte. Die gelegentichen Aushilfen sind gut, aber der Hauptbetreuer ist leider qualitativ nicht mit den anderen Komponenten des Ladens auf einem Niveau. Bei meinem letzten Besuch musste ich beobachten, wie ein Gast auf ganz unprofessionelle Weise abgekanzelt wurde, nur weil er nicht sicher wusste, was er ordern sollte. Ebenso kommt es nicht selten vor, dass der Barkeeper die Gäste seine persönliche Sympathie oder Antipathie deutlich spüren lässt. Es ist auch nicht ungewöhnlich, das man direkt vor ihm steht, etwas bestellen möchte und keine Gelegenehit dazu bekommt, weil er zu sehr mit seinem Handy beschäftigt ist. An diesem Beispiel konnte ich persönlich einmal sehr genau beobachten, wie gut ein Laden eigentlich gemacht sein kann und wie schlecht dessen Ruf am Ende dennoch sein kann, weil er nur vom falschen Personal betreut wird. Ähnlich ist es bereits dem duplexx ergangen, das nach jahrelangem Errfolg innerhalb kürzester Zeit vom falschen Personal in den Ruin getrieben wurde. Man kann dem pick up nur wünschen, dass die Beschwerden über das Personal vom Betreiber erhört werden, sodass der letzte noch fehlende Baustein für eine gute Location gesetzt werden kann.

Zur vollen E-Mail-Adresse (Latei...@gmx.de)
9. Februar 2015

ich habe zu Sonntag zu Montag ein Besuch erstattet Es war nicht viel los, aber sehr angenehm und die speisen sind gut,vielleicht ist es besser am Samstag ins PickUp zu gehen vielleicht bekommt man da auch etwas Sex was ich eigentlich hoffte. Was nicht ist kann ja noch werden.

Zur vollen E-Mail-Adresse (reine...@xmx.net)
 

Dein Kommentar, Veranstaltungshinweise, Lob und Kritik ...

Dein Beitrag muss jugendfrei formuliert sein, sonst wird er gelöscht. Keine Kommentare mit Telefonnummern, SMS, Anschriften, E-Mail-Adressen oder Links. Auch Kontaktanzeigen aller Art werden gelöscht.

Falls Du eine schwule Kontaktanzeige aufgeben willst, dann gehe besser auf https://homo.net/anzeigen/

Bei Missachtung der Nutzungsbedingungen werden alle Deine Einträge gelöscht und Deine E-Mail-Adresse bei gay-szene.net gesperrt:

 

Wenn Du diesen Eintrag direkt verlinken möchtest, benutze bitte folgenden Link: