Der schwule Szene-Guide für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Schwule Szene Adressen in Wuppertal

 

Forumseinträge in Wuppertal

Am 31.8.2020 war das Kino vormittags (10:30) geschlossen. An den Eingängen stand kein Hinweis. Wenn ihr es besuchen wollt, fragt liebe vorher telefonisch nach.

New Erotika, Gayshops & Gaykinos in Wuppertal

Stand 31.8.2020: Eintritt nur noch 10 Euro, man muss sich an der Kasse im Shop registrieren (Becher für gratis Getränke von dort mitnehmen!). Spindschlüssel kann man da wohl auch bekommen (nicht probiert). Einiges ist zurzeit gesperrt, die Liegen dürfen nicht benutzt werden. Aber: alles ist wie gewohnt sehr sauber, überall Hygienetücher und Desinfektionsmittel. Ich hatte da viel Spaß und das ausgedehnte Areal lässt Vieles zu.

Novum Erotikfachmarkt und Sex-Kino auch für Gays, Gayshops & Gaykinos in Wuppertal

War jetzt paar male da, also echt, dass Kerle mir hinterher rennen ist voll arm. Das mir noch so ein nicht deutscher hinterher und kaum Deutsche Sprache spricht ist echt fertig. Immer nur die selben Typen da wenn´s Dämmert; - madma Du hast voll Recht. Adde mich mal an würde ich mal gerne machen.... Lol... marv....

Parkplatz an der A46 Fahrtichtung Wuppertal nach Düsseldorf, Cruising in Wuppertal

Ja super, dass er wider geöffnet wurde. Für Lampen reicht der Straßen NRW wohl also doch nicht das Geld aus! Gott sei Dank, -doch was die da machten mit den Sperrbacken, soll wohl zwar dem unerlaubten, und auch nicht sicherem Parken angeblich dienen, na da habe ich so meine Zweifel, da sie so Parken wie zuvor, aber egal. Nur eins ist traurig, es sind immer da egal zu welchen Zeiten man kommt immer wie gleichen Widerlinge da, sie einem echt auf dem Wecker gingen rennen einem wie ein kleines Schulmädchen hinter her, wie der AW- Das ist absolut nicht mein Typ. Dicke Opis ohne Bart, die den kurzen engen glatt po versohlen.. komme aber dahin nie wieder zu eklige widerlinge Typen...

Parkplatz an der A46 Fahrtichtung Wuppertal nach Düsseldorf, Cruising in Wuppertal

Ich kann mich erinnern, dass ich um die Jahrtausendwende ein paar Mal im Urania war. Damals war Marion die Einzige, die sehr offen Kontakt zu mir aufnahm. Ich weiß nicht, welche Chataktereigenschaften der Uraniafrauen verantwortlich sind, die das beschriebene Phänomen bedingen. Wahr ist jedenfalls, dass neue "Nasen" und besonders, wenn sie gerne Tanzen und sich anders verhalten, als üblich, es tendenziell schwerer haben, Kontakte zu knüpfen. Dennoch gehe ich von Zeit zu Zeit dort hin, da verschlossene Frauen immerhin Frauen sind; und nicht alle sind dort so. Wessen Stimmung nicht kaputt ist, wenn er bzw. sie unter Frauen ist und dennoch das Getränk allein trinkt, könnte sich dort wohlfühlen. Ich persönlich finde es gut, einen Raum zu besuchen, der ausschließlich Frauen vorbehalten ist. Doch habe ich persönlichkeitsbedingt das Bedürfnis, dass alle Seiten meiner Person dort willkommen sind, die warme wie die Forsche. Klar gibt es nicht nur Monosynaptikerinnen dort. Und das ist ein Grund, weshalb ich das Urania noch nicht ganz abgeschrieben habe. Dass dort immer die gleichen "Nasen" sind stimmt nicht...Silvester z.B. waren Frauen aus Köln, Düsseldorf und anderen Städten dort. Mag sein, dass es nicht immer so ist... Aber was nun, wenn ich meine Transgender-Bekannte, die bisher nur äußerlich Frsu/Lesbe ist, mitnehme? Warum ist Sie noch keine Frsu? Weil sie Ärger mit Ihrer Krankenkasse hatte. Darf Sie dann jetzt nicht ins Urania??...zumal die Stimme ganz arg tief ist. Und ich? Ich liebe ausschließlich Frauen, aber privat; und im Freizeitkontext wäre es in meinen Augen schöner, die Queere Vielfalt nicht zu sezieren und mehr Toleranz zu signalisieren. Das Bedürfnis, eine Schutzidylle zu erhalten, ist nachvollziehbar, aber kann als intolerant gelesen werden. Andererseits sehe ich, dass durch die Terminbetitelungen "neue" Frauen angesprochen werden. Offenbar nur im Netz? M.

Urania, Bars & Cafés in Wuppertal
Seite 1 von 32
 
 

Schwule Nachbarstädte von Wuppertal